USB-Stick/USB-Festplatte mounten

Hier zeige ich euch wie ihr einen USB-Stick oder eine USB-Festplatte auf eurem Raspberry Pi „einhängen“ könnt.

mkdir /media/usb1

apt-get install ntfs-3g

Mit folgendem Befehl könnt ihr nach eurem USB-Stick oder eurer USB-Festplatte suchen. Der USB-Stick oder die Festplatte sind meistens unter /dev/sda1 eingebunden.

fdisk -l 

nano /etc/fstab

Fügt dort am Ende der Datei folgendes ein:

Für die USB-Festplatte (Meistens mit NTFS formatiert):

/dev/sda1 /media/usb1 ntfs-3g defaults,umask=0027 0 0

Für den USB-Stick (Meistens mit FAT formatiert):

/dev/sda1 /media/usb1 vfat defaults,umask=0027 0 0

Mit Strg+X speichert ihr die Datei.

reboot

Anzeige

Steven Seifried

Ich bin Steven, seit Juli 2014 veröffentliche ich auf canox.net die unterschiedlichsten Beiträge zu Linux & Android. Seit September 2015 verwende ich privat ausschließlich Linux (aktuell Ubuntu GNOME 16.04 LTS)

3 Antworten

  1. Markus Daniel sagt:

    Und was muss ich in der fstab eingeben um eine ext 3 partitionierte Festplatte einzuhängen ?

    mfg. M. Daniel

  2. Steven Seifried sagt:

    … ext3 defaults,umask=0027 0 0 sollte funktionieren. Danach mal mount -a versuchen.

  1. 7. Februar 2016

    […] Wenn ihr die Dateien auf einem externen Medium speichern wollt, muss das Medium eingebunden sein. Wie das geht zeige ich euch hier. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.