Banana Pi: Welches Betriebsystem?

In diesem Beitrag geht es darum welches Betriebsystem sich am besten für den Banana Pi eignet.

Bananian

Bananian ist die beste Wahl als Betriebsystem für euren Banana Pi. Es ist minimal und stabil.

Raspbian für Banana Pi

Raspbian für Banana Pi ist wie der Name schon sagt das für den Banana Pi angepasste Raspbian.Was mir sehr gut gefällt ist dass das alles aus Raspbian übernommen wurde und nur an den Banana Pi angepasst wurde. Was mir gar nicht gefällt ist das ich , als ich den Banana Pi nach dem Setup neugestartet habe, den Banana Pi nicht mehr verwenden konnte. Entweder er meldete sich im Heimnetzwerk an und war via SSH und HTTP nicht erreichbar oder er stürzte andauernd ab. ich weiss nicht voran das liegt. Sollte jemand von euch wissen woran das liegt und wissen wie man das Problem vermeiden/beheben kann der kann mir dies gerne schreiben.

Lubuntu

Lubuntu gefällt mir sehr gut. Ich hatte bis jetzt keine Probleme mit Lubuntu. Es läuft sehr flüssig und stabil.

Android

Android ist in der Version 4.2 (Jelly Bean) für den Banana Pi verfügbar (Es gibt auch ein inoffizielles Android 4.4 (Kitkat) für den Banana Pi. Dieses wird nicht von LeMaker vertrieben und ich hab es auch nicht getestet.). Es läuft sehr flüssig und stabil. Einziges Problem: Es gibt keinen installierten Treiber für den Edimax oder andere WLAN-USB-Sticks. Vielleicht wird mit der Veröffentlichung des Banana Pro ein Image bereit gestellt das zum einen den Treiber für die WLAN-Schnittstelle mitbringt und auch Treiber für andere WLAN-USB-Sticks. Wie ihr Android installiert zeige ich in einem anderen Beitrag.

Andere Betriebsysteme die ich noch testen werde

Ich werde auch noch LeMedia testen. LeMedia ist die XBMC-Version für den Banana Pi. Dazu wird ein gesonderter Beitrag folgen.

Wo kann ich die Betriebsystem runterladen?

Die Betriebsysteme könnt ihr hier herunterladen.

Anzeige

Steven Seifried

Ich bin Steven, seit Juli 2014 veröffentliche ich auf canox.net die unterschiedlichsten Beiträge zu Linux & Android. Seit September 2015 verwende ich privat ausschließlich Linux (aktuell Ubuntu GNOME 16.04 LTS)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.