Interview mit Pi Blogger Tony Steinbock

Wer gelegentlich auf raspifeed.com unterwegs ist oder im Internet nach Tutorials über den Raspberry Pi oder dem Banana Pi sucht, der wird auch über den Blog von Tony (einplatinencomputer.com) gestolpert sein.

Im Mai 2011 startete Tony sein erstes Webprojekt. Seinen Blog betreibt er seit März 2014 und hat mittlerweile 40 Raspberry Pi und Banana Pi Artikel innerhalb von einem dreiviertel Jahr auf diesem veröffentlicht.

Im folgendem Interview habe ich den Pi-Fan gefragt wie er zu seinen Pi’s kam und wie alles begann.

Einplatinencomputer_Blog

(Screenshot einplatinencomputer.com)

Wie kamst du zum Raspberry Pi und Banana Pi?

Vom Raspberry Pi habe ich erstmals im Herbst 2012 gehört. Zu diesem Zeitpunkt erschien mir der Einplatinencomputer und dessen Möglichkeiten hoch interessant. Meine Erfahrung mit Debian Linux waren noch nicht sehr ausgeprägt, sodass ich mir zunächst überlegte, was ich mit der Platine anstellen wollte und wie ich dies umsetzen konnte. Anfang 2013 habe ich mir dann letztendlich den Raspberry Pi im Modell B zugelegt.

Auf den Banana Pi wurde ich Anfang 2014 aufmerksam und war sofort ein begeisterter Fan. Die enorme Leistungssteigerung im Vergleich zum Raspberry Pi war für mich sehr attraktiv.

Welche Einplatinencomputer besitzt du und wofür verwendest du sie?

Momentan besitze ich einen Raspberry Pi im Modell B und einen Banana Pi (M1). Bevor ich die Banana hatte, nutze ich den britischen Pi zum Entwickeln und Testen meiner Webskripte und C-Anwendungen, also hauptsächlich als Webserver. Außerdem folgte die Ansteuerung verschiedener Schaltungen. Weiterhin habe ich den Raspberry Pi genutzt, um verschiedenste Themen und Tools zu testen, welche ich dann auf meinem Blog in Form von Tutorials und Anleitungen präsentiere.

Mittlerweile hat der Banana Pi alle genannten Aufgaben übernommen. Lediglich für Tutorials, speziell zur Himbeere, verwende ich den Raspberry. Der Raspberry Pi fungiert inzwischen primär als Media Center. Ein Ambilight soll bald hinzukommen.

Seit wann betreibst du deinen Blog?

Den Einplatinencomputer Blog betreibe ich noch nicht all zu lange. Etwa im März 2014 hatte ich angefangen den Blog aufzubauen. Damals noch mit eigens programmiertem Design und Backend. Da ich mich aber vorwiegend mit dem Schreiben beschäftigen wollte wechselte ich dann im Sommer 2014 auf eine Lösung mit WordPress.

Hast du Projekte für 2015

Ja natürlich! Unter den Raspberry Pi Nutzern ist das Tool Raspcontrol sicherlich bekannt. Ich habe angefangen ein ähnliches Tool zu entwickeln bzw. aus dem bisherigen Raspcontrol eine überarbeitete / abgewandelte Version speziell für den Banana Pi zu erstellen. Bei diesem soll es außerdem die Möglichkeit geben, benutzerdefinierte Plugins für eigene Temperatursensoren oder ähnliches zu integrieren. Des Weiteren soll ein kleiner unabhängiger Server entstehen, durch den man mit einfachen Befehlen alle Hardwaredaten abrufen und in eigenen Projekten weiterverarbeiten kann.

Neben Bananacontrol habe ich mir vorgenommen viele neue Tutorials zu schreiben. Diese sollen aber im neuen Jahr eher an die fortgeschrittenen Anwender richten.

Hast du neben deinem Blog noch andere Webseiten/Projekte?

Neben dem Einplatinencomputer Blog betreibe ich eine deutschsprachige Seite zum Banana Pi. Dort veröffentliche ich Artikel speziell zum Einstieg und der Arbeit mit dem Banana Pi. Eine ähnliche Seite entsteht momentan für Odroid.

Auf Facebook und Google Plus habe ich jeweils die Gruppe Banana Pi Fans ins Leben gerufen. Dort finden alle einen Platz, die Ihre Projekte vorstellen, eigene Problematiken ansprechen oder anderen Helfen möchten.

Im Zusammenhang mit dem Einplatinencomputer Blog biete ich einen News Aggregator an: Einplatinencomputer Feeds.
Dort haben andere Blogger die Möglichkeit Ihen Blog einzutragen und können wertvollen Traffic beziehen. Für Interessenten ergibt sich daraus die Gelegenheit viele verchiedene und aktuelle Artikel zum Raspberry Pi & Co. auf einer Webseite zu sehen.

Bevor ich mich auf die Arbeit mit den Minirechner konzentrierte war und ist die Webprogrammierung, sowie Internet Marketing, für mich ein großes Thema. Unter der Domain tooony.de kann man auch mit mir in Kontakt treten. Eine entsprechende Überarbeitung der Seite mit Referenzen steht ebenfalls auf meiner To-Do-Liste.

Wie schätzt du den Banana Pi ein?

Sowohl für den Standardbetrieb, aber besonders für Serveranwendungen ist der Banana Pi momentan das Beste was die Welt der Einplatinencomputer bietet. Die relativ enorme Leistungssteigerung in Verbindung mit der ähnlichen Handhabung, wie die des Raspberry Pi, macht den Banana Pi sehr attraktiv. Meiner Meinung nach greifen viele Bastler auf den chinesischen Minirechner zurück, sodass die Himbeere weiterhin einige Aufgaben abgeben wird.

Gibt es etwas das dich an den aktuellen Einplatinencomputern stört oder Dinge die anders/besser sein könnte?

Ja und nein: Prinzipiell ist jeder Einplatinencomputer eine interessante Angelegenheit und mit einem technologischem Fortschritt verbunden.

Würde ich mir dennoch heute einen Minirechner zulegen wollen, sollte dieser jedoch in Sachen Leistung schon etwas mehr mitbringen als der Raspberry Pi. Daher sehe ich den Banana Pi momentan als ideal an, wenn man ein Allround-Board sucht.

Was ich mir schon länger wünsche ist die WLAN Funktion on Board, sowie eine zweite Netzwerkbuchse. Für letzteres steckt zwar eine konkrete Verwendung dahinter, ist aber auch in einigen Foren schon öfters erfragt wurden.

Womit beschäftigst du dich wenn du dich mit den Einplatinencomputern beschäftigst?

Momentan steige ich in die Endphase meines Studiums ein. Dieses hat selbstverständlich die höchste Priorität, sodass die meiste Zeit dahingehend hineinfließt.

Schlusswort:

Dank den von Tony gegebenen Antworten bekommt man einen guten Eindruck in die Welt eines Pi-Bloggers. Sein Blog und der News Aggregator sind beides sehr gute Webprojekte.

Ich bedanke mich bei Tony für die Zeit und die Teilnahme am Interview. Ihr könnt gerne Feedback in den Kommentaren oder per Mail da lassen.

Anzeige

Steven Seifried

Ich bin Steven, seit Juli 2014 veröffentliche ich auf canox.net die unterschiedlichsten Beiträge zu Linux & Android. Seit September 2015 verwende ich privat ausschließlich Linux (aktuell Ubuntu GNOME 16.04 LTS)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.