Pi als Twitter-Bot

Der Raspberry Pi und der Banana Pi können auch als twitter-Bot eingesetzt werden. Das heißt ihr könnt über euren Pi Twitter-Posts veröffentlichen. In diesem Beitrag zeige ich euch wie dies funktioniert.

sudo su

apt-get install python-setuptools -y 

easy_install pip

pip install tweepy

Damit euer Pi am Ende auch Twittern kann benötigt ihr einen Twitter-Account und ihr müsst eine App im Developer-Bereich von Twitter erstellen. Dies könnt ihr hier tun.

Klickt auf Create New App und füllt die ersten 3 Felder aus. Nachdem ihr dies fertig habt kickt unten auf Create Your Twitter Application. Auf der nächsten Seite klickt ihr auf den Tab Permissions wählt aus der Liste Read and Write aus und klickt unten auf Update Settings.

Klickt nun auf den Tab Keys and Access Tokens. Dort findet ihr euer Consumer Key und euren Consumer Secret. Speichert diese am besten irgendwo ab. Weiter unten findet ihr Access Tokens. Klickt dort zuerst auf Create my access token. Danach müsst ihr die Seite aktualisieren. Ihr findet dort dann euren Access Token und euren Access Token Secret. Speichert diese wieder irgendwo ab.

Nun ist eure App fertig.

sudo mkdir /home/pi/Tweeter

cd /home/pi/Tweeter

sudo nano Bot.py

#!/usr/bin/env python

import sys
import tweepy

CONSUMER_KEY = '*********Eure gespeicherten Daten************'
CONSUMER_SECRET = '*********Eure gespeicherten Daten************'
ACCESS_KEY = '*********Eure gespeicherten Daten************'
ACCESS_SECRET = '*********Eure gespeicherten Daten************'


auth = tweepy.OAuthHandler(CONSUMER_KEY, CONSUMER_SECRET)
auth.set_access_token(ACCESS_KEY, ACCESS_SECRET)
api = tweepy.API(auth)
api.update_status(sys.argv[1])

sudo chmod 755 Bot.py

Nun könnt ihr euren Twitter-Bot testen:

python Bot.py ‚Der Banana Pi kann twittern‘

Anzeige

Steven Seifried

Ich bin Steven, seit Juli 2014 veröffentliche ich auf canox.net die unterschiedlichsten Beiträge zu Linux & Android. Seit September 2015 verwende ich privat ausschließlich Linux (aktuell Ubuntu GNOME 16.04 LTS)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.