Pi: Internetradio

Hier zeige ich euch wie ihr aus eurem Raspberry Pi, Banana Pi oder Banana Pro ein Internetradio macht.

Damit ihr am Ende etwas hört müsst ihr an euren Pi Kopfhörer oder Lautsprecher anschließen

sudo su

apt-get install mpd mpc

Sucht bei Google nach eurem Radiosender+Webradio. z.B. Antenne 1 Webradio

Kopiert die URL und tragt diese in die Datei radio.m3u

nano /var/lib/mpd/playlists/radio.m3u

URL eintragen z.B. :

http://stream.antenne1.de/stream1/livestream.mp3

Strg+O und Strg+X die Datei speichern

chmod 644 /var/lib/mpd/playlists/radio.m3u

nano /etc/mpd.conf

Ändert die Zeile:

bind_to_address “localhost”

in:

bind_to_address “127.0.0.1”

Sucht mit Strg+W nach log_file und state_file und kommentiert diese mit # aus.

Sucht wieder mit Strg+W nach #mixer_type und nehmen sie dort die # weg.

Bei den Zeilen:

#audio_buffer_size #buffer_before_play

nehmt ihr ebenfalls die # weg.

Mit Strg+O und Strg+X die Datei speichern.

/etc/init.d/mpd restart

mpc load radio

Erste URL abspielen mit:

mpc play 1

Zum stoppen:

mpc stop

Anzeige

Steven Seifried

Ich bin Steven, seit Juli 2014 veröffentliche ich auf canox.net die unterschiedlichsten Beiträge zu Linux & Android. Seit September 2015 verwende ich privat ausschließlich Linux (aktuell Ubuntu GNOME 16.04 LTS)

2 Antworten

  1. Orti sagt:

    Interessante Idee.

    Lässt sich die Lautstärke über die Software regulieren oder muß das am Wiedergabedevice passieren?

    Gruß
    Orti

  2. Steven Seifried sagt:

    Lässt sich über die Software steuern.
    Alternative wäre Volumio (Raspbian mit installiertem MPD und Weboberfläche, wird demnächst hier vorgestellt). Dort kann man die Lautstärke über die Weboberfläche steuern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.