Meine Meinung zum Motorola Moto X (2. Generation)

Ich habe das Motorola Moto X 2. Generation 4 Wochen lang getestet. Hier meine Meinung zu dem Gerät.

Spezifikationen:

Display: 5,2" AMOLED, FullHD, 443 dpi, Corning® Gorilla® Glass 3
Prozessor: Qualcomm Snapdragon 801, 2,5 GHz QuadCore
Arbeitsspeicher: 2 GB
Akku: 2300 mAh 
Netz: GSM/GPRS/EDGE, UMTS/HSPA+, 4G LTE
Bluetooth: Bluetooth 4.0 LE
NFC: vorhanden
Kamera hinten: 13 MP, 4K Aufnahmeauflösung, FullHD-Video mit 30 fps, 4x Digitalzoom
Kamera vorne: 2 MP
SIM-Karte: Nano-SIM
Speicher: 16 GB & 32 GB
Betriebssystem: Android 4.4.4 KitKat, Update auf Android 5.1 Lollipop verfügbar

Motorola Moto X (2. Generation): Design & Verarbeitung

Das Moto X liegt sehr gut in der Hand was auch zum Teil an der Krümmung der Rückseite liegt. Der Metallrahmen verleiht dem Moto X Wertigkeit. Mit seine 144 Gramm ist das Moto X sehr leicht. Die Rückseite besteht aus  samtigen Kunststoff, wie man es vom Google Nexus 5 kennt. Der samtige Kunststoff verringert die Gefahr dass das Handy aus der Hand rutscht. Leider zeiht die Rückseite, wie beim Nexus 5, Fingerabdrücke und Fettflecken nahezu magnetisch an.

Der Powerbutton ist geriffelt hervorgehoben was einem das Suchen nach selbigen erspart. Unter dem Powerbutten befinden sich die beiden Lautstärketasten.

Der Lautsprecher, welcher sich am unteren Displayrand befindet, hat eine sehr gute Qualität auch wenn dieser kein Stereo-Lautsprecher ist sondern nur ein Mono-Lautsprecher. Trotz diesem kleinem Mankos ist der Lautsprecher ausreichend laut ohne zu blechern.

Leider sammelt sich darunter sehr schnell Staub an.

Motorola Moto X (2. Generation): Display

Das Motorola Moto X 2. Generation besitzt ein 5,2″ großes AMOLED-Display mit FullHD-Auflösung und Corning® Gorilla® Glass 3. Das Display hat eine gute und noch bedienbare Größe. Das Display ist sehr blickwinkelunabhängig und lässt sich aus jedem Blickwinkel mit geringen Farbverfälschungen betrachten.

Motorola Moto X (2. Generation): Software

Das Motorola Moto X 2. Generation wird mit Android 4.4.4 KitKat ausgeliefert. Ein Update auf Android 5.1 Lollipop ist aber verfügbar. Das installierte Android ist nahezu pure Android (Vanilla Android oder Stock Android) mit geringen Änderungen seitens Motorola. Motorola hat nur einige Systemapps ausgetauscht, darunter die Galerie und die Kamera.

Aufgrund dessen das Motorola nur geringfügig an Android etwas ändert bekommen alle Motorola Smartphones sehr schnell Android-Updates. Meist nach den Nexus-Smartphones von Google.

Das Kernstück namens Moto

Mit der vorinstallierten App „Moto“ könnt ihr euer Motorola Moto X 2. Generation sehr gut konfigurieren. Ihr könnt beispielsweise die Nachtruhe konfigurieren d.h. Von wann bis wann das Moto X das Display abschaltet und nicht klingelt bzw. vibriert. Mit Moto könnt ihr aber noch vieles mehr einstellen-

Motorola Moto X (2. Generation): Performance

Das Motorola Moto X 2. Generation besitzt einen Qualcomm Snapdragon 801 Quadcore-Prozessor mit 2,5 GHz welcher von 2 GB Arbeitsspeicher  unterstützt wird. Dadurch läuft das Moto X sehr flüssig und Apps starten sehr schnell. Es ist eigentlich egal was man mit dem Moto X mach. Es lässt einen nicht im Stich.

Im AnTuTu-Benchmark erreicht es 46555 Punkte und liegt somit hinter dem Meizu MX 4, Samsung Galaxy NOTE 4 und dem Asus Zenfone 2.

Motorola Moto X (2. Generation): Kamera

Die Kamera auf der Rückseite des Moto X löst mit 13 MP auf und schießt Bilder in 4K-Auflösung. Videos werden in FullHD-Auflösung aufgenommen. Die Qualität der aufgenommenen Fotos ist meiner Meinung nach sehr gut.

Motorola Moto X (2. Generation): Akku

Der Akku ist für Modelle aus dem Jahr 2014 mit seinen 2300 mAh sehr klein. Motorola selbst spricht bei gemischter Nutzung vom 24 Stunden Akkulaufzeit. Dies ist im Alltag schwer zu reproduzieren. Der Akku hielt bei mir fast 14 Stunden.

Anschließendes Fazit:

Das Moto X der 2. Generation ist ein sehr schönes und performantes Gerät  das sich sehr gut für die Benutzung im Alltag eignet. Einzig der Akku überzeugt mich persönlich nicht ganz, da ich bei einem Smartphone mit einem Preis von 429€ (bei Motorola) einen stärkeren Akku erwarte. Das Design, die Verarbeitung und die Performance des Moto X können mich aber überzeugen.

Motorola Moto X (2. Generation) bei Amazon kaufen

Anzeige

Steven Seifried

Ich bin Steven, seit Juli 2014 veröffentliche ich auf canox.net die unterschiedlichsten Beiträge zu Linux & Android. Seit September 2015 verwende ich privat ausschließlich Linux (aktuell Ubuntu GNOME 16.04 LTS)

4 Antworten

  1. dan sagt:

    Habe das Moto X 2 seit ca 5 Wochen.

    Wenn man einige Funktionen ausstellt, die in der Regel eh unnötig sind (active-display, Ok-Google) dann komme ich über 24h. Mit normaler Nutzung sogar auf ~48h.

    Ich bin der Typ der eher trockene Hände hat und da hilft leider das angeraute Plastik gar nicht und erst recht nicht der Alu Rahmen. Leider ist mir mein Nexus 4 kaputt gegangen, dort war es perfekt (für meine Hände) mit dem Glas und dem Gummirand.

    Beste Grüße, Dan

  2. Ich hab es fast identisch wie mein Nexus 5 eingerichtet. Sprich gleiche Apps und Einstellungen.

    Und dadurch das ich es genau so intensiv genutzt habe wie mein Nexus 5 komme ich auf die von mir angebene Laufzeit.

  3. Mo sagt:

    Ist es möglich, android 6.0.1 Marshmallow zu installieren ?

  4. Steven Seifried sagt:

    Soweit ich weiß ist ein Update auf Android 6 für das Moto X 2th. Gen. verfügbar. Ich kann mich da aber auch irren. Ansonsten bekommst du Android 6.0.1 mithilfe der Nitghlys von CyanogenMod (https://download.cyanogenmod.org/?device=victara&type=nightly)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.