Buchrezension: Debian GNU/Linux – Das umfassende Handbuch

Hier die Buchrezension zu dem Buch Debian GNU/Linux -Das umfassende Handbuch.

Das Buch stammt aus der Feder der Autorin Heike Jurzik und ist am 31.August.2015 im Rheinwerk-Verlag erschienen.

Debian GNU/Linux – Das umfassende Handbuch

Das Buch ist strenggenommen in 3 Teile unterteilt:

1. Wichtige Grundlagen

  • Installation und Konfiguration
  • Paketverwaltung
  • Netzwerk Und Internet

2.  Debian als Desktopsystem

  • GNOME, KDE, MATE u.a
  • Mail, Browser, Datenverarbeitung
  • Textverarbeitung, Drucken, Scannen
  • Musik, TV, Bild- und Videoverarbeitung

3. Administration

  • Dateisysteme, Zugriffsrechte
  • Benutzerverwaltung. Jobkontrolle
  • DHCP, Web-, DNS-, und FTP-Server
  • Systemd vs. SysVinit
  • Sicherheit, Troubleshooting

Für wen ist das Buch geeignet?

Da das Buch ein ein Handbuch ist, ist es für jeden geeignet. Ein- und Umsteiger, fortgeschrittene Benutzer und professionelle Anwender.

Der erste Teil des Buches behandelt die wichtigen Grundlagen und zeigt die Installation und Konfiguration. Auch die Paketverwaltung und das Einrichten von Netzwerk und Internet wird erläutert.

Im zweiten Teil wird die Verwendung von Debian als Desktopsystem im Zusammenhang mit den Desktopumgebungen GNOME, KDE, MATE und weiteren Desktopumgebungen, sowie die Verwendung von Browsern und E-Mail Programmen gezeigt. Auch wie man mit Debian Texte verarbeitet, druckt und scannt wird in diesem Teil es Buches ebenfalls erklärt. Desweiteren wird erläutert wie man unter Debian CDs/DVDs abspielt, Fernsehen unter Linux, Bild- sowie Videoverarbeitung und wie man CDs/DVDs unter Debian brennt.

Der dritte und letzte Teil behandelt die Administration von Debian. Es wird das Dateisystem von Linux, sowie die Zugriffsrechte erläutert. Auch die Benutzerverwaltung von Linux wird erklärt.

Wer mit Debian einen Server aufsetzen will für den ist das der Teil des Buches interessant, da hier die Installation & Konfiguration eines DHCP-, Web-, DNS- und FTP-Servers umfangreich erläutert wird.

Ebenfalls in diesem Teil des Buches werden die Unterschiede zwischen Systemd, dem neuen Init-System von Debian, und SysVinit, dem alten Init-System von Debian, erläutert. Am Ende des Buches wird noch auf die Sicherheit und Troubleshooting eingegangen.

Abschließendes Fazit:

Das Buch erläutert den Einstieg und den Umgang mit Debian sehr umfangreich und für Anfänger verständlich. Die Texte sind einsteigerfreundlich geschrieben und Begriffe werden erläutert. Es bietet eine umfangreichen Einstieg in Debian & es behandelt die derzeit (Oktober 2015) aktuelle Version 8 alias „Jessie“.

Es ist jedem zu empfehlen der sich mit Debian beschäftigen möchte. Auch erfahrene Benutzer lernen noch einiges mithilfe des Buches dazu. Es sollte also in keinem Bücherregal fehlen.

Debian GNU/Linux: Das umfassende Handbuch bei Amazon kaufen

Anzeige

Steven Seifried

Ich bin Steven, seit Juli 2014 veröffentliche ich auf canox.net die unterschiedlichsten Beiträge zu Linux & Android. Seit September 2015 verwende ich privat ausschließlich Linux (aktuell Ubuntu GNOME 16.04 LTS)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.