Raspberry Pi 2: Ubuntu MATE 15.10 installieren

In diesem Beitrag zeige ich euch wie ihr Ubuntu MATE 15.10 auf eurem Raspberry Pi 2 installiert.

Ladet euch hier das Image für den Raspberry Pi 2 herunter.

Unter Windows:

Um Ubuntu MATE 15.10 auf eine SD-Karte zu bringen benötigt ihr folgende 2 Programme:

Ladet euch diese herunter und installiert diese.

Packt mit 7-Zip das Heruntergeladene Image aus und startet anschließend den Win32 Disk Imager.

Steckt die SD-Karte in euren PC, wählt das Image und eure SD-Karte.

Unter Linux:

Prüft zuerst wo eure SD-Karte einghäng wurde:

 df -h

dfh

bunzip2 /<pfad>/<zu>/ubuntu-mate-15.10-desktop-armhf-raspberry-pi-2.img.bz2
sudo dd bs=1M if=///ubuntu-mate-15.10-desktop-armhf-raspberry-pi-2.img of=/dev/sdX

Bei mir sah der Befehl wie folt aus:

sudo dd bs=1M if=./ubuntu-mate-15.10-desktop-armhf-raspberry-pi-2.img of=/dev/sdb

Dies dauert eine Weile. Danach könnt ihr die SD-Karte in euren Raspberry Pi stecken und loslegen.

Root-Partition vergrößern:

sudo fdisk /dev/mmcblk0

Drückt p um die Partitionstabelle anzuzeigen.

Gebt d ein um eine Partition zu löschen.

Nun gebt ihr 2 ein.

Danach n um eine neue Partition zu erstellen.

Gebt p ein um eine primäre Partition zu erstellen.

Akzeptiert mit Enter die Standard-Partitionnummer.

Bestätigt erneut mit Enter um die Standardeinstellung zu akzeptieren. Den letzten Sektor ebenfalls mit Enter bestätigen.

Gebt nun w ein um die neue Partition zu schreiben.

Startet nun euren Raspberry Pi 2 neu mit:

sudo reboot

Nach dem Neustart:

sudo resize2fs /dev/mmcblk0p2

Mit folgendem Befehl könnt ihr sehen das alles funkioniert hat:

df -h /

Anzeige

Steven Seifried

Ich bin Steven, seit Juli 2014 veröffentliche ich auf canox.net die unterschiedlichsten Beiträge zu Linux & Android. Seit September 2015 verwende ich privat ausschließlich Linux (aktuell Ubuntu GNOME 16.04 LTS)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.