Debian 8: SSL-Zertifikat erstellen

In diesem Beitrag zeige ich euch wie ihr unter Debian 8 ein SSL-Zertifikat erstellt, um z.B. verschlüsselt auf eure owncloud zugreifen zu können.

sudo bash

mkdir -p /etc/apache2/ssl

openssl req -new -x509 -days 365 -nodes -out /etc/apache2/ssl/apache.pem -keyout /etc/apache2/ssl/apache.pem

Alle Angaben werden im erzeugten Zertifikat hinterlegt. Bei “Common Name” muss die dynDNS-Adresse des jeweilig genutzten Anbieters eingetragen werden.

ln -sf /etc/apache2/ssl/apache.pem /etc/apache2/ssl/`/usr/bin/openssl x509 -noout -hash < /etc/apache2/ssl/apache.pem`.0

chmod 600 /etc/apache2/ssl/apache.pem

a2enmod ssl

service apache2 force-reload

nano /etc/apache2/sites-available/ssl.conf

Dort einfügen:

<virtualhost *:443>
 SSLEngine On
 SSLCertificateFile /etc/apache2/ssl/apache.pem
 DocumentRoot /var/www/html
</virtualhost>

Seite aktivieren:

a2ensite ssl.conf

service apache2 force-reload

Anschließend könnt ihr verschlüsselt über HTTPS auf euren Webserver zugreifen.

Anzeige

Steven Seifried

Ich bin Steven, seit Juli 2014 veröffentliche ich auf canox.net die unterschiedlichsten Beiträge zu Linux & Android. Seit September 2015 verwende ich privat ausschließlich Linux (aktuell Ubuntu GNOME 16.04 LTS)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.