Ubuntu 16.04: TV NOW mit Pipelight und Firefox

In diesem Beitrag zeige ich euch wie ihr Filme & Serien von TV NOW unter Ubuntu 16.04 „Xenial Xerus“, der aktuellen LTS-Version von Ubuntu, anschauen könnt.

Ubuntu 16.04 LTS „Xenial Xerus“  erschien am 21. April 2016.

Unter TV NOW versammeln sich folgende Sender:

  • RTL NOW
  • RTL2 NOW
  • RTL NITRO NOW
  • SUPERRTL NOW
  • VOX NOW
  • NTV NOW
sudo nano /etc/apt/sources.list.d/pipelight.list

Dort einfügen:

deb http://ppa.launchpad.net/pipelight/stable/ubuntu wily main

Mit Strg + O, Enter und Strg + X die Datei speichern.

sudo apt-get update
sudo apt-get install --install-recommends pipelight-multi
sudo pipelight-plugin --update
sudo pipelight-plugin --enable flash

Startet anschließend Firefox, wartet bis die Wine-Installation abgeschlossen ist und schließt ihn wieder.

sudo pipelight-plugin --create-mozilla-plugins

Anschließend könnt ihr Filme und Serien über TV NOW anschauen.

Anzeige

Steven Seifried

Hi, ich bin Steven. Gründer und Betreiber von canox.net.

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Auf einem Blog der sich im großen und ganzen um das Thema Raspberry PI dreht sollte man vielleicht erwähnen dass diese Anleitung nicht funktioniert auf dem Pi, weil es für Pipelight kein kompatibles armhf/armel Paket im launchpad gibt. Deswegen bezieht sichd as hier oben nur auf x86 und x64 Ubuntu.

  2. Hallo Patrick,

    würde es bei Raspberry Pi funktionieren hätte ich es in den Beitrag geschrieben oder einen extra Beitrag hierfür geschrieben. Die meisten der über 600 Beiträge, welche bis dato hier im Blog erschienen sind, drehen sich über den Raspberry Pi, das stimmt, aber der Fokus des Blogs liegt schon lange nicht mehr auf dem Raspberry Pi. Ich kann nicht jeden Beitrag der das Thema Linux beinhaltet auch testen ob dass ganze auch auf dem Raspberry Pi funktioniert. ich habe deinen Hinweis, dass es auf dem Raspberry Pi bzw. allgemein nicht auf der ARM-Plattform nicht funktioniert, dem Beitrag nun hinzugefügt.

    Wie gesagt kann ich nicht testen ob auch alles 1:1 auf dem Raspberry Pi funktioniert und somit kann ich auch nicht erwähnen (auch wenn du meinst ich sollte es tun) ob es auch auf anderen Plattformen außer x86 und x64 funktioniert. Aber über Hinweise ob es funktioniert oder nicht bin ich dankbar.

    Gruß Steven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.