TP-Link TL-WR841N v11: Zurück zur Stock Firmware

Wenn ich zum Beispiel OpenWrt auf eurem TP-Link TL-WR841N v11 installiert habt un ihr diesen nun verkaufen wollt macht es  Sinn die Original Firmware (auch Stock Firmware genannt) wieder auf zu spielen. In diesem Beitrag zeige ich euch wie das geht.

Hinweis: Ich übernehme keine Haftung für Schäden an eurem Gerät

Ladet euch im Download Center von TP-Link die aktuelle Firmware-Version eures TL-WR841N. In meinem Fall muss ich die Firmware für die Version 11 (V11) herunterladen.

Entpackt den heruntergeladenen Ordner. Startet nun einen Terminal und wechselt in das Verzeichnis ~/Downloads/TL-WR841N_Vxx_Datum_des_Release. Für die Version 11 (V11) ist das folgender Befehl:

cd ~/Downloads/TL-WR841N_V11_150616

Da das Image ein boot im Namen hat müssen wir den Boot-Part aus dem Image entfernen. Als erstes benennen wir die Datei in orig.bin um.

mv wr841nv11_wr841ndv11_en_3_16_9_up_boot(150616).bin orig.bin

Anschließend entfernen wir den Boot Part.

dd if=orig.bin of=tplink.bin skip=257 bs=512

Nun übertragen wir die neue Datei via SCP (Secure Copy) in das Temp-Verzeichnis unseres Routers

scp tplink.bin root@192.168.1.1:/tmp

Danach melden wir uns über SSH auf unserem Router an, …

ssh root@192.168.1.1

… wechseln ins das Verzeichnis /tmp …

cd /tmp

… und spielen die Original-Firmware wieder auf

mtd -r write tplink.bin firmware

Dieser Vorgang dauert einige Zeit. Wartet bis der Vorgang abgeschlossen ist und neugestartet hat. Anschließend ist er über die IP-Adresse 192.168.0.1 in eurem Webbrowser erreichbar.

Anzeige

Steven Seifried

Ich bin Steven, seit Juli 2014 veröffentliche ich auf canox.net die unterschiedlichsten Beiträge zu Linux & Android. Seit September 2015 verwende ich privat ausschließlich Linux (aktuell Ubuntu GNOME 16.04 LTS)

2 Antworten

  1. Nur den Bootpart nicht entfernt… da ich das vom Windows PC gemacht habe ging das wohl nicht..
    Nun befindet sich der Router in einer Bootschleife…
    Gibt es noch einen Weg das zu beheben?
    Gruß Oli

  2. Steven Seifried sagt:

    Hallo Oli,

    WPS/Reset Taste gedrückt halten bis alle LEDs aufleuchten und lasse dann die WPS/Reset Taste los. Das sollte funktionieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.