Meine Meinung zum FRITZ!WLAN Repeater 1750E

Der Internet-Empfang in der Ecke des Zimmers wo ich hauptsächlich arbeite ist nicht besonderst toll und mein Laptop sendet dazu noch im 2,4 GHz Bereich. Mein Laptop ist neben meinem Epson WF-2530 das einzige Gerät welches noch im 2,4 GHz Bereich funkt.

Bisher habe ich meinen TP-Link TL-WR841N und OpenWrt (siehe „OpenWrt auf dem TP-Link TL-WR841N“ und „TP-Link TL-WR841N mit OpenWrt als Repeater“) gelöst, aber der TP-Link TL-WR841N funkt ebenfalls im 2,4 GHz Bereich. Ich empfand dies aber nicht als die optimale Lösung. Aus diesem Grund habe ich mir den FRITZ!WLAN Repeater 1750E einmal näher angesehen. Dieser bietet Dual-WLAN (AC + N), funkt also im 2,4 GHz und im 5 GHz Bereich, einen Gigabit-LAN Port. Die Einrichtung ist sehr einfach. Man sollte eine Fritz!Box besitzen die WLAN ac beziehungsweise WLAN n unterstützt und einen WPS-Knopf besitzt. In meinem Fall verwende ich eine Fritz!Box 7490. Eine weitere Voraussetzung  ist das der Name des WLANs, besser bekannt als die SSID (Service Set Identifier).

Die Einrichtung:

  1. WPS-Taste am FRITZ!WLAN Repeater 1750E drücken bis die WLAN-Led blinkt
  2. Innerhalb von 2 Minuten die WLAN/WPS Taste auf der verwendeten Fritz!Box drücken.
  3. Der FRITZ!WLAN Repeater 1750E übernimmt die SSID und den Netzwerkschlüssel des WLANs.

Über fritz.repeater lässt sich die Firmware updaten und weitere Einstellungen vornehmen.

Abschließendes Fazit:

Der FRITZ!WLAN Repeater 1750E vom deutschen Unternehmen AVM ist eine einfache und kostengünstige Lösung um sein WLAN-Empfang zu verbessern. Über den Gigabit-LAN Port lässt sich ein Gerät (z.B. eine Synology DS216j) anschließen.

Kritik habe ich leider trotzdem: Bei mir meldete sich der FRITZ!WLAN Repeater 1750E mehrmals im 2,4 GHz Bereich an, was ich vermeiden wollte. Desweiteren finde ich das der eine Gigabit-LAN Port zu wenig ist. Ich finde 2 Gigabit-LAN Ports sinnvoller, da ich ohne Switch mindestens 2 Geräte anschließen möchte (meinen Laptop und meine Synology DS216j). Wer mehr als einen Gigabit-LAN Port benötigt gereift entweder zu einem Switch (z.B. TP-Link TL-SG105E oder Netgear GS105E-200PES) oder beispielsweise zum Devolo dLAN 1200+ WiFi ac (zum Beitrag).

Anzeige

Steven Seifried

Ich bin Steven, seit Juli 2014 veröffentliche ich auf canox.net die unterschiedlichsten Beiträge zu Linux & Android. Seit September 2015 verwende ich privat ausschließlich Linux (aktuell Ubuntu GNOME 16.04 LTS)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.