Raspberry Pi Basics #04: SSH-Verbindung zum Raspberry Pi aufbauen

Die ganze SD-Karte nutzen und das Passwort des Benutzers pi ändern:

Steckt nun die SD-Karte in den Raspberry Pi, schließt das LAN-Kabel an und gebt ihm Strom. Nach ein paar Sekunden könnt ihr euch über SSH anmelden. Windows-Benutzer benötigen hierfür das Tool PuTTY.

Unter Linux/macOS:

ssh pi@raspberrypi

Das Passwort ist raspberry. 

Unter Windows:

Wie bereits gesagt benötigt ihr als Windows Nutzer das Tool PuTTY.

putty

 

Bei Host Name gebt ihr raspberrypi ein. Es ist sinnvoll bevor ihr unten auf Open klickst, dass ihr bei Saved Sessions Raspberry Pi oder etwas dergleichen eingebt und auf Save klickst. Das macht euch bei häufigen Zugriff via SSH auf euren Raspberry Pi das Leben ein bisschen einfacher.

Nun werdet ihr nach Login und Passwort gefragt.

  • Benutzername: pi
  • Passwort: raspberry

Nun seit ihr auf der Konsole/dem Terminal. Die Konsole/der Terminal ist vergleichbar mit der Windows Eingabeaufforderung.

Das Passwort solltet ihr als erstes ändern. Dies geht mit dem folgendem Befehl:

passwd pi

Danach wird der komplette Speicherplatz der SD-Karte eingerichtet.

sudo raspi-config

Über die Option Expand Filesystem erweitert ihr die SD-Karte.

raspi-config

Anschließend muss neugestartet werden.

Anzeige

Steven Seifried

Hi, ich bin Steven. Gründer und Betreiber von canox.net.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.