Raspberry Pi: LibreELEC installieren

LibreELEC ist ein Fork von openELEC. LibreELEC ist wie openELEC und OSMC eine auf Kodi (ehemals XMBC) basierende Linux Distribution für Multimedia.

Ladet euch auf der Download-Seite von LibreELEC die aktuelle Version des LibreELEC USB-SD Creator für euer Betiebssystem herunter.

Unter Windows:

Für Windows muss die EXE-Datei heruntergeladen werden. Mit einem Doppelklick auf die heruntergeladene EXE-Datei wird diese als Administrator gestartet. Hierfür muss die Benutzerkontensteuerung mit „Ja“ bestätigt werden.

Unter macOS:

Für macOS muss die DMG Datei heruntergeladen und wie unter macOS gewohnt installiert werden.

Unter Linux:

Unter Linux muss entweder das Skript für 32-Bit oder für 64-Bit heruntergeladen und ausführbar gemacht werden:

chmod +x LibreELEC.USB-SD.Creator.Linux-*.bin

Gestartet wird der LibreELEC USB-SD Creator mit dem Befehl:

sudo ./LibreELEC.USB-SD.Creator.Linux-*.bin

Auf allen 3  genannten Betriebssystem ist die Bedienung gleich:

Als erstes wird das System und die gewünschte LibreELEC  Version ausgewählt. In meinem Fall die aktuelle Version von LibreELEC für den Raspberry Pi 2 und den Raspberry Pi 3. Im zweiten Schritt wird die Version dann entweder heruntergeladen oder ihr wählt die Datei, sofern sie schon auf eurem Rechner liegt, selbst aus. Im letzten Schritt muss dann der USB-Stick oder die SD-Karte ausgewählt und auf „Schreiben“ geklickt werden.

Im Anschluss könnt ihr die SD-Karte in euren Raspberry Pi stecken und loslegen. Viel Spaß!

Anzeige

Steven Seifried

Hi, ich bin Steven. Gründer und Betreiber von canox.net.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.